Logo

Ich wünsche allen Besuchern viel Spaß beim stöbern durch meinen Blog.

Auf diesem werde ich verschiedene Empfehlungen veröffentlichen, die mich und meine Familie
(meinem Mann, unserer 7 jährigen Tochter und unserem Baby (geb. Okt. 2013)) überzeugt haben.
Wenn es sich um Produkte handelt, die etwas mit dem Thema "Buch" gemeinsam haben,
werde ich diese nur auf meinem Bücherblog veröffentlichen und hier eine Verlinkung
in einem seperaten Beitrag zum Erfahrungsbericht setzen.

Das man neben einem normalen Kaffee auch noch Espresso mit der Tassimo machen kann, finde ich total klasse. Denn gegen einen Espresso habe ich natürlich auch nichts einzuwenden, wenn ich mal etwas stärkeres benötige um einfach nur wach zu werden. Oder nach einem Discobesuch um morgens wieder fit zu werden.

Im letzten Bericht, habe ich euch ja den Jacobs Bio Natura vorgestellt und nun werde ich mich dem Jacobs Espresso Ristretto widmen. Dafür benötigt man natürlich nur eine kleine Espressotasse und in einer Verpackung befinden sich 16 T-Discs.20121024_130733Genau wie auch bei den anderen Kaffeesorten ist auch hier die Zubereitung sehr einfach und kinderleicht. Man braucht diesmal auch nur eine T-Disc und kann somit 16mal einen Espresso genießen.

Wie ihr es schon gewohnt seit, habe ich auch hier von der Zubereitung ein kleines Video gedreht, indem mir meine Tochter wieder Tatkräftig zur Seite stand. Dabei mussten wir auch wieder die Tassimo etwas umbauen, denn schließlich brauchen wir ja nur eine Espresso-Tasse.

Der Espresso ist schön stark und hat einen guten Geschmack. Die Temperatur ist so wie sie sein sollte und ich finde ihn geschmacklich genauso gut wie aus einer Espressomaschine für den Herd.

Da ich sonst nur einen Espresso bei meiner Freundin getrunken habe, freue ich mich nun, dass ich mir diesen nun auch selbst Zuhause zubereiten kann und dafür nicht extra noch ein weiteres Gerät im Schrank haben muss.

Wie findet ihr das??? Habt ihr ein extra Gerät im Schrank für euren Espresso oder nutzt ihr auch eine Maschine wie die Tassimo für die Zubereitung??

Signatur neu


Ähnliche Beiträge

6 Kommentare zum Artikel “Tassimo Joy: Jacobs Espresso Ristretto im Test”

  1. Lisa

    Ich habe auch eine Tassimo. Bin sehr zufrieden mit ihr!
    Viele liebe Grüße und ein erfolgreiches und gesundes Jahr 2013

    Lisa

  2. Ingrid

    Also eine Tassimo hab ich noch nicht, aber einen Gutschein vom Christkind *G* und ich überleg mir eine zu holen. Mal eine frage an dich und Lisa … was habt ihr denn so im Monat an kosten für die Tassimo (also vergleichbar mit 0815 Maschine oder nicht?)

  3. Sanicha

    So genau habe ich das noch nicht ausgerechnet, was ich im Monat an kosten habe. Es ist schon etwas teurer als mit meiner alten Senseo, aber dafür schmeckt es einfach auch viel viel besser. 🙂 Schaue immer so, dass ich die T-Discs im Angebot kaufe und das gab es ja in letzter Zeit oft. 😉

  4. Thorn

    Das Video ist klasse!
    Meine Senseo ist derzeit in den letzten Zügen, und ich kann mich nicht entscheiden, ob ich eine Tassimo kaufen soll oder doch wieder eine Senseo.

    Weißt du ob es wiederbefüllbare T-Discs gibt?

    LG

  5. Sanicha

    Hi Thorn,
    ne leider weiß ich nicht ob es wiederbefüllbare T-Discs gibt. Aber ich denke mal ehr nein, da diese ja mit einem Strickcode arbeiten wegen der Wassermenge. 🙂
    LG Nicole

  6. Daniela87

    Wir haben nur einen im Büro, da zahlt der Chef. Zuhause bleiben wir beim Filterkaffee. 🙂

Proudly powered by WordPress. Theme entwickelt mit WordPress Theme Generator.
Copyright © Sanichas Testerlounge "Alles Rund um Produkte". Alle Rechte vorbehalten.