Logo

Ich wünsche allen Besuchern viel Spaß beim stöbern durch meinen Blog.

Auf diesem werde ich verschiedene Empfehlungen veröffentlichen, die mich und meine Familie
(meinem Mann, unserer 7 jährigen Tochter und unserem Baby (geb. Okt. 2013)) überzeugt haben.
Wenn es sich um Produkte handelt, die etwas mit dem Thema "Buch" gemeinsam haben,
werde ich diese nur auf meinem Bücherblog veröffentlichen und hier eine Verlinkung
in einem seperaten Beitrag zum Erfahrungsbericht setzen.

Hallo meine lieben Blogleser,

heute möchte ich bei der Eltern-Kind-Blogparade von Kerstin mitmachen, denn zu dieser Monatsaufgabe gibt es eine Besonderheit. Diesmal können aber nicht die teilnehmenden Blogger etwas gewinnen, sondern pro veröffentlichtem Beitrag wird ein Betrag von 2 Euro vom Sponsor Sparlingo an das Kinderhospiz Löwenherz gespendet.

Und da mir diese Idee total gut gefällt, werde ich mich in diesem Monat an der Blogparade beteiligen und  hier kommt dann also auch schon mein Beitrag.

Eltern-Kind-Blogparade-august2012Thema des Monats August 2012:

Mädchen oder Junge? Oder einfach nur gesund?
Wie war es bei euch? Hattet ihr einen Wunsch? Ein Gefühl, was das Geschlecht anbelangt?
Und lagt ihr richtig? Wie fühltet ihr euch als der Arzt euch sagte, welches Geschlecht euer Kind hat? Oder habt ihr gar bei der Geburt eine Überraschung der ganz anderen Art erlebt?

 

Wie ihr ja alle wisst, bin ich Mutter einer 6 jährigen Tochter und ich kann mich noch sehr gut an die Zeit meiner Schwangerschaft erinnern. Gleich von Anfang an wusste ich, dass es ein Mädchen wird und ich weiß nicht woher ich mir da so sicher war aber es war einfach so. Einfach ein Bauchgefühl der besonderen Art und ich hatte daher auch schon ziemlich früh einen Namen für mein Mädchen parat.

Mein Mann war sich nicht ganz so sicher und daher hat er ab einer gewissen Zeit ständig den Frauenarzt gefragt ob er was festes sagen könnte. Und da kann ich euch sogar von einer total witzige Situation erzählen.

Denn als wir wieder einen Termin beim Arzt hatten, mit Ultraschall wollte der Frauenarzt dann genauer schauen ob es ein Junge oder ein Mädchen wird. Als ich dann so auf der Liege lag, habe ich schon gesagt, dass es ein Mädchen sein wird aber mein Mann wollte mir halt nicht glauben. Kurz danach konnten wir dann unsere süße Maus auf dem Ultraschall sehen und was soll ich sagen, ich und meine Süße waren uns da schon einig.

Denn sie hatte genau in dem Augenblick ihren Daumen an der Nasenspitze und hat dem Papa eine lange Nase gemacht. Das war so passend, das wir alle erst mal gelacht haben. Und von da an war ich mir dann noch sicherer und der Arzt hatte es auch an diesem Tag bestätigt, dass es zu 90 % ein Mädchen werden wird.

Und die schönste Erinnerung an diese Zeit sind die Ultraschallbilder, denn da habe ich sogar welche in 3D und man konnte so schon sein Mädchen erkennen. Dies ist wirklich klasse und ich schaue sie mir immer wieder gerne an.
16. Woche       24. Woche

Aber auch wenn ich bei der Geburt eine Überraschung erlebt hätte, wäre ich genauso glücklich wie jetzt. Denn mir ist es wichtig, dass das Kind gesund ist und da kommt es auf das Geschlecht einfach nicht an.

Signatur neu

Ähnliche Beiträge

One Kommentare zum Artikel “[Eltern-Kind-Blogparade] August”

  1. Eltern-Kind-Blogparade – Gewinner im AUGUST › Mama, Papa und drei Kinder

    […] Sanichas Töchterchen machte dem Papa schon in der Schwangerschaft eine lange Nase, wohingegen die Mama sich mit ihrer Tochter schon weit vor der Geburt einig war. […]

Proudly powered by WordPress. Theme entwickelt mit WordPress Theme Generator.
Copyright © Sanichas Testerlounge "Alles Rund um Produkte". Alle Rechte vorbehalten.