Logo

Ich wünsche allen Besuchern viel Spaß beim stöbern durch meinen Blog.

Auf diesem werde ich verschiedene Empfehlungen veröffentlichen, die mich und meine Familie
(meinem Mann, unserer 7 jährigen Tochter und unserem Baby (geb. Okt. 2013)) überzeugt haben.
Wenn es sich um Produkte handelt, die etwas mit dem Thema "Buch" gemeinsam haben,
werde ich diese nur auf meinem Bücherblog veröffentlichen und hier eine Verlinkung
in einem seperaten Beitrag zum Erfahrungsbericht setzen.

Wie ja viele wissen, lese ich auch sehr gerne Bücher. Dabei mache ich es mir Abends immer gemütlich auf der Couch und manchmal darf dann auch gerne mal ein Glas Wein dazu. Ich bin nun nicht der große Weinkenner, und daher probiere ich gerne auch mal neue Weine aus.

Durch den Onlineshop “Wine in Black” habe ich die Möglichkeit bekommen zwei neue Sorten zu probieren und davon möchte ich euch hier nun berichten. Bevor ich aber zu den beiden Weinsorten komme, will ich euch noch kurz etwas zum Onlineshop erzählen.
Im Onlineshop gibt es immer für eine gewisse Zeit spezielle Weinsorten in einem super Angebot. Daher sollte man ruhig mal öfters vorbeischauen, denn der Wein ist immer nur für ein paar Tage erhältlich.

Um im Shop stöbern zu können muss man sich kostenlos anmelden und kann dann auch die Angebote nutzen. Der Shop ist übersichtlich aufgebaut und da man zu jedem Wein ein Bild und eine Beschreibung vorfindet kann man sich schon mal einen guten Eindruck von der Herkunft des Weines machen.

Die Preise sind meines Erachtens auf jeden Fall angemessen und durch die Aktionsangebote kann man immer wieder in den Genuss eines exklusiven Weines zu einem guten Preis kommen. Wine in Black bietet seinen Mitgliedern mehrmals wöchentlich ein wechselndes Sortiment an internationalen renommierten Qualitäts-Weinen und Champagnern.

Bei den Weinen handelt es sich immer um Premium-Weine die bis zu 60% reduziert sind und auch nur in einer limitierten Flaschenanzahl vorhanden sind. Es werden erstklassige Marken wie z. B. Miguel Torres oder Taittinger angeboten. Die Versandkosten sind ab einer Bestellmenge von 6 Flaschen kostenlos und durch die kostenlose Mitgliedschaft geht man keine Kaufverpflichtung oder einen Mindestbestellwert ein. Dies finde ich sehr gut, denn so braucht man wirklich nur dann Kaufen, wenn einem der angebotene Wein auch zusagt.

Nun möchte ich euch dann auch noch meine beiden Flaschen vorstellen. Diese habe ich noch vor Verkauf im Shop erhalten, denn so kann ich euch die Chance geben, genau diese Weine auch zu bestellen. Der erste Wein erscheint offizielle erst am 13.06.2012 im Laden, aber ich habe schon für euch einen Link, über den ihr den Wein schon vorab bestellen könnt. Also exklusiv für meine Leser. Es handelt sich hierbei um die Weine “Winterling La Coulée d’Or” und “Nicolas Perrin Crozes Hermitage” (v. l. n. r.). Nun werde ich euch aber noch ein paar Infos zu den Weinen geben und am Ende kommt dann mein allgemeines Fazit.


Nicolas Perrin Crozes Hermitage
(offiziell ab 13.06. erhältlich)


Größe:0,75 l
Land: Frankreich / Rhône
Weinart: Rotwein
Rebsorte: 100 % Syrah
Jahrgang: 2010

Die rote Rebsorte Syrah kommt aus dem kontrollierten Anbaugebiet Crozes Hermitage, das als Cru, also als Spitzenappelation eingestuft ist und ist auch dort als einzige rote Rebsorte zugelassen. Die Trauben erfahren vorab ein Kaltmazeration und sie werden im Anschluss ca. 20 Tage lang vergoren. In den ersten Tagen wird regelmäßig übergepumpt.

Das Weingut der Familie Jaboulet ist in Frankreich schon seit Jahrhunderten für Top-Weinbau bekannt. Der junge Nicolas Jaboulet wollte seinen eigenen Weg gehen und damit noch höher hinaus. Aus diesem Grund gründete er mit dem Bruder Perrin von Château de Beaucastel eine neue Domaine. Dies wurde eine früchtetragende Verbindung zweier großer Weinfamilie und am Ende zahlte sich die harte Arbeit auch aus und die “Revue des Vins de France” kürte die beiden prompt zu den “Männern des Jahres”.

Über diesen Link, kommt ihr zum Angebot und könnt euch schon vor dem 13.06.2012 den o. g. Wein bestellen.


Winterling La Coulée d’Or

Größe: 0,75 l
Land: Deutschland / Pfalz
Weinart: Schaumwein (Crémant)
Rebsorten: Spätburgunder, Chardonnay, Schwarzriesling
Jahrgang: 2007

Cuvée aus Spätburgunder, Chardonnay und Schwarzriesling. Der wein wurde in Barriques vergoren und gereift. Daher hat er auch die Nussaromen. Es ist ein unverwechselbarer Sekt mit viel Charme und Tiefgang. 36 Monate Flaschenlager auf der Hefe.

Das Sekt- und Weingut der Familie Winterling gilt bei vielen Kennern und Genießern schon lange als besonderer Geheimtipp. Die Schwerpunkte liegen bei Reisling und Burgundersorten. Diese werden auf zehn Hektar Rebfläche in Weinbergslagen rund um Deidesheim an der Mittelhaardt gepflegt und das alles ohne chemischen Dünger oder Herbizide. Seit Jahren werden die Winterling-Crémants mit Preisen bedacht und belegen auf Blindverkostungen steht Spitzenplätze.


Mein Fazit:
Als erstes haben wir den Rotwein probiert und ich bin echt begeistert vom Geschmack. Er hat uns allen sehr gut geschmeckt und hat wunderbar zum Mittagessen gepasst. Da ich ja wie gesagt kein großer Weinkenner bin, kann ich nun keine Weinkenner Details angeben, ich kann nur soviel sagen, das er nicht unangenehm vom Geschmack ist. Das einzige was mich etwas gestört hat, ist die Tatsache, dass sich der Korken als sehr problematisch entpuppt hat, denn er ist leider zerbröselt und da hatte ich erst Angst ihn gar nicht raus zu bekommen. Aber dann hat es zum Glück doch noch gut geklappt und wir konnten den Wein genießen.

Auch der Schaumwein hat sehr gut geschmeckt. und ich kann ihn ebenso weiter empfehlen wie auch schon den Rotwein. Wer also gerne etwas Abwechslung im Weinkeller haben will und dies zu einem guten Preisleistungsverhältnis, der sollte unbedingt mal öfters bei Wine in Black vorbei schauen. Denn hier gibt es immer wieder gute Angebote.

Signatur neu


Ähnliche Beiträge

Kommentare sind geschlossen.

Proudly powered by WordPress. Theme entwickelt mit WordPress Theme Generator.
Copyright © Sanichas Testerlounge "Alles Rund um Produkte". Alle Rechte vorbehalten.