Logo

Ich wünsche allen Besuchern viel Spaß beim stöbern durch meinen Blog.

Auf diesem werde ich verschiedene Empfehlungen veröffentlichen, die mich und meine Familie
(meinem Mann, unserer 7 jährigen Tochter und unserem Baby (geb. Okt. 2013)) überzeugt haben.
Wenn es sich um Produkte handelt, die etwas mit dem Thema "Buch" gemeinsam haben,
werde ich diese nur auf meinem Bücherblog veröffentlichen und hier eine Verlinkung
in einem seperaten Beitrag zum Erfahrungsbericht setzen.

Durch die Testladies durfte mein Mann den Gillette Fusion ProGlide Gold Edition testen. Vorab hatte ich ja schon einmal hier darüber berichtet. Nun möchte ich euch aber von dem Test erzählen und wie meinem Mann der Rasierer gefällt.

In dieser Verpackung kann man den Rasierer erwerben. Ich finde die Verpackung macht schon richtig was her. Mir gefällt sie und meinem Mann auch. Außerdem ließ er sich super leicht der Verpackung entnehmen, denn man braucht nur die obere Schutzfolie abziehen und schon kommt man an den Rasierer. Sehr gute Verpackung also.

Aber auch der Rasierer selbst macht optischen einen sehr guten Eindruck. Er liegt auf einer Halterung auf, so das die Klingen nicht auf dem Boden liegen. Dies finde ich sehr gut und man kann ihn dadurch auch aufrecht hinstellen oder zusätzliche Klingen dahinter befestigen.

Der Rasierer hat ja eine Vibration integriert und wenn man diese anschaltet, leuchtet die Lampe in einem Blauton. Der untere Teil des Rasierers lässt sich leicht abschrauben und dadurch kann man auch super einfach einen Batteriewechsel vornehmen.

Nun komme ich aber zum Test am Bart des Mannes.

Diese Barthaare gilt es zu bekämpfen. Damit wir den Test auch schön durchführen können, hat mein Mann sich den Bart etwas länger stehen lassen. Aber jetzt war ja endlich Schluss mit Bart. Denn ich finds ohne Bart viel angenehmer. 😉

Gleich beim ersten benutzen, kann man schon sehr gut sehen, das die Barthaare verschwinden. Mein Mann hat natürlich einmal mit Vibration und einmal ohne probiert, aber sein Favorit ist, definitiv die Vibration. Dadurch geht die Rasur schnell von der Hand und es ziept auch nicht. Dies gefällt ihm besser.

Wie ihr sehen könnt ist kein Haar stehen geblieben. Das ist echt klasse.

Und nach der Rasur sah mein Mann so aus. Es hat keine Hautiritationen gegeben und das ist klasse. Denn normal hat mein Mann sich mit diesen billig Rasieren mindestens einmal geschnitten. Aber diese Zeiten gehören wohl nun der Vergangenheit an.

Mein Mann und ich sind auf jeden Fall überzeugt von dem Ergebnis und können den Rasierer guten Gewissens weiter emfpehlen.

Für einen Preis von um die 12 Euro kann man sich den Rasierer im Geschäft kaufen. Zusätzliche Klingen im Viererpack bekommt man für um die 17 Euro. Die Preise sind zwar etwas hoch, aber wenn man bedenkt wie das Rasierergebnis ist und auch die Qualität des Rasierers, denke ich sind die Preise noch im Rahmen.

Vielen lieben Dank an die Testladies und an Gillette, das mein Mann diesen Rasierer testen durfte.

Signatur neu

Ähnliche Beiträge

Kommentare sind geschlossen.

Proudly powered by WordPress. Theme entwickelt mit WordPress Theme Generator.
Copyright © Sanichas Testerlounge "Alles Rund um Produkte". Alle Rechte vorbehalten.