Logo

Ich wünsche allen Besuchern viel Spaß beim stöbern durch meinen Blog.

Auf diesem werde ich verschiedene Empfehlungen veröffentlichen, die mich und meine Familie
(meinem Mann, unserer 7 jährigen Tochter und unserem Baby (geb. Okt. 2013)) überzeugt haben.
Wenn es sich um Produkte handelt, die etwas mit dem Thema "Buch" gemeinsam haben,
werde ich diese nur auf meinem Bücherblog veröffentlichen und hier eine Verlinkung
in einem seperaten Beitrag zum Erfahrungsbericht setzen.

Durch die Testladies durfte ich gemeinsam mit anderen Testladies den Superweiss Whitening Pen testen. Dabei handelt es sich um einen Stift, dessen Inhalt ein hochwirksames Bleichgel ist und dadurch kann man ganz bequem von Zuhause die Zähne deutlich aufhellen.

Zum testen erhielt ich drei Stifte und war natürlich total gespannt ob es überhaupt funktioniert. Ein Stift kostet 29,95 Euro und wenn man mehrere bestellt, wird der Preis pro Stift auf 24,95 Euro reduziert. Dazu kommen aber nochmal Versandkosten in Höhe von 6,90 Euro pro Bestellung.

Bei jedem Stift, liegt eine Beschreibung dabei, wie man diesen richtig anzuwenden hat. Dazu zählt dann aber auch eine Auflistung, der möglichen Nebenwirkungen, Gegenanzeigen und ein Warnhinweis, wann der Stift nicht verwendet werden sollte. Diese Informationen finde ich sehr wichtig und anhand der Beschreibung weiß man auch sofort wie man in richtig anwendet.

Nun möchte ich euch noch kurz den Stift etwas genauer zeigen, damit ihr auch sehen könnt, wie er aussieht.

Der Stift ist super handlich und durch seine Größe kann man ihn ruckzuck in der Handtasche verschwinden lassen und könnte es dann auch unterwegs anwenden. Denn die Anwendung an sich dauert gerade mal eine Minute und geht wirklich super einfach.

Nachdem man die Schutzkappe entfernt hat, kommt der Pnsel zum vorschein. Jetzt braucht man nur noch an dem unteren Teil des Stiftes drehen und schon wird das Bleichgel langsam nach oben geschoben. Man sollte immer eine kleine Menge Gel herausfließen lassen und dieses dann bei einem weiten lächeln dünn auf die Zähne auftragen. Den Kontakt mit dem Zahnfleisch sollte man dabei aufjedenfall vermeiden. Jetzt muss man nur noch ca. 30 Sekunden die Lippen von den Zähnen fernhalten und danach kann man bei Bedarf den Mund ausspülen. Nach der Anwendung sollte man aber 30 Minuten nicht Essen, Trinken oder Rauchen. Der Pinsel muss natürlich auch noch gesäubert werden, aber dies geht ruckzuck unter fließendem Wasser.

Vom Hersteller wird empfohlen, die Anwendung zweimal täglich zu wiederholen. Sollte man aber bei der Anwendung gereiztes Zahnfleich sowie schmerzempfindliche Zähne bekommen, dann soll die Anwendung auf einmal täglich reduziert werden.

Ich habe den Whitening Pen nun mehrere Wochen intensiv ausprobiert und ich bin vom Ergebnis echt überrascht. Meine Zähne waren zwar zu Anfang des Testes nicht sehr dunkel, aber man kann wirklich schon nach ein paar Tagen erkennen, dass sie heller werden. Da mein Zähne etwas schmerzempfindlich wurden, habe ich die Anwendung auf einmal täglich reduziert und mir gefällt das Ergebnis wirklich gut. Ich werde den Whitening Pen aufjedenfall weiter benutzen, aber nicht täglich.

Ich finde jeder sollte evtl. selbst ausprobieren, ob es das richtig für einen ist. Bei mir hat es eine Aufhellung gegeben, aber ich habe auch schon einige Berichte gelesen, bei denen es nicht so gut funktioniert hat. Daher kann ich jedem nur empfehlen es selbst auszuprobieren und zu schauen ob es was bringt. Wer nun also neugierig geworden ist, kann sich auf der Homepage von Superweiss genau informieren.

Die hier verwendeten Screenshots wurden von der
Homepage http://www.superweiss.com/ gemacht.
Signatur neu


Ähnliche Beiträge

2 Kommentare zum Artikel “[Produkt-Rezension] Superweiss Whitening Pen”

  1. Christian

    >Wie lang hält denn so ein Stift? Ist ja immerhin nicht ganz billig, wäre bei mir als starkem Kaffeetrinker aber sicher mal einen Versuch wert.

  2. Sanicha

    >Also mein erster Stift ist noch nicht leer. Ich kann Dir daher nicht genau sagen, wie lange er so genau hält. Je nachdem wie oft man es ja auch anwendet, ist ja dann auch die Dauer bis zum vollständigen Verbrauch. Ich habe zu Weihnachten mit meinem Stift angefangen und zu Anfang zweimal täglich genommen und jetzt nur noch alle zwei Tage einmal.

Proudly powered by WordPress. Theme entwickelt mit WordPress Theme Generator.
Copyright © Sanichas Testerlounge "Alles Rund um Produkte". Alle Rechte vorbehalten.